Ihr Makler für Spanien

Zukunftsmarkt Spanien

Noch nie war der Boom so groß, wie jetzt.

Bereits heute investieren zahlreiche Europäer in Spanien, mit gutem Grund. Corona und die Folgen sind überall spürbar. Auch auf dem Immobilienmarkt. Viele Nordeuropäer zieht es in wärmere Gefilde und ein Land, dass einen echten Mehrwert bietet. Spanien boomt! Seit mehreren Jahren zeichnen sich rasant wachsende Kaufpreise an. Natürlich gilt es auch hier die richtige Lage und das passende Objekt zu finden. Besonders Neubauprojekte mit anspruchvollem Luxusambiente erlangen immer größerer Beliebtheit.
Wir bieten Ihnen auf unserer Plattform 600 Objekte in Spanien an, die wir in Gemeinschaft mit deutsch sprechnenden Maklern vor Ort betreuen. Gerne beraten wir Sie zu den Objekten oder lesen Sie dazu unseren Blogbeitrag.
Ihr Experte

für Spanien

Regelmäßige Besichtigungsflüge

Mehrmals im Jahr fliegen wir zur weissen Küste und zeigen unseren Kunden anspruchsvolle Luxusimmobilien direkt vom Bauträger.

Wir begleiten Sie vor Ort

Eine Immobilie im Ausland erwerben, benötigt ein solides Vertrauensverhältnis. Wir begleiten Sie mit unseren langjährigen Partnern vor Ort. Das internationale Team spricht deutsch.

Planen Sie Ihr Traumhaus

Das Architektenteam vor Ort plant gerne mit Ihnen Ihr Traumhaus. Genießen Sie anspruchsvolles Wohnen der Extraklasse mit Meerblick. Verfolgen Sie online bequem die Bauprozesse.
Gerne beraten wir Sie

persönlich

    Name (Vor/Nachname)

    E-Mail-Adresse

    Telefon

    Mein Anliegen

    Spanien BLOG

    Aktuelles und Wissenwertes zum Immobilienkauf in Spanien

     

    2022: Spaniens Immobilienpreise im Anstieg – warum sich eine Investition trotzdem lohnt.

    Der Immobilienmarkt in Spanien ist im vollem Gange: In den ersten Monaten des neuen Jahres sind die Preise für Wohnungen, Häuser und Villen auf dem Festland, den Balearen und Kanaren stetig angestiegen. Wir erläutern Ihnen die Gründe und warum eine Investition in eine spanische Immobilie aktuell trotzdem empfehlenswert ist.
    Wie im Rest von Europa bestimmt die Inflation auch den Anstieg spanischer Immobilienpreise. Die Inflationsrate von derzeit 6 % in Spanien ist vergleichbar mit der in Deutschland, Belgien und den Niederlanden.
    Der Preisanstieg spanischer Immobilien ist ebenso teilweise auf höhere Kosten für Roh- und Baumaterialien zurückzuführen. Preisaufschläge werden 2022 auch für elektronische Produkte rund um Immobilien erwartet, wie z.B. Klimaanlagen und Küchengeräte.
    Ein dritter Grund für die Erhöhung der Immobilienpreise ist die allgemein gestiegene Nachfrage. Im vergangenen Jahr 2021 verzeichnete Spanien mit über 560.000 verkauften Objekten fast 35 % mehr Immobilienverkäufe als im Jahr 2020 und die höchste erfasste Verkaufszahl seit 2007. Einerseits entscheiden sich immer mehr Menschen aus dem Ausland für eine Investition in spanische Immobilien: Ferienhäuser, eine Wohnung in einer Anlage am Meer oder eine Finca im Landesinneren in der Nähe bekannter Golfplätze – die Auswahl ist attraktiv. Andererseits hat aber auch die Nachfrage der spanischen Bevölkerung selbst stark angezogen.
    Warum sich der Kauf einer spanischen Immobilie aktuell trotzdem lohnt? Im Vergleich zu den höheren Immobilienpreisen nördlicherer europäischer Länder können spanische Immobilien nach wie vor eine interessante Investition sein. Attraktive Rendite-Aussichten bei der Vermietung locken weiterhin auch viele deutsche Käufer nach Spanien.
    Dazu die Möglichkeit, die Immobilie selbst für längere oder kürzere Aufenthalte zu nutzen: Ob als neuen Lebensmittelpunkt in tollem Klima – das wird Arbeitnehmern dank ortsunabhängigem Arbeiten immer leichter gemacht –, für den Sommerurlaub mit der ganzen Familie oder um sich ab und zu mit Freunden einen Wochenendtrip zum Abschalten zu gönnen.
    Sie interessieren sich für eine Finca, Wohnung oder ein Grundstück in Spanien?  Sprechen Sie uns gerne an.
     
    Strand_Cumbre_del_sol
     
     

    Weitere Beiträge finden Sie hier.